Aufhebeln – mechanischer Einbruchschutz für Fenster und die Balkon- / Terrassentür zum Nachrüsten

Aufhebeln ganz einfach

Aufhebeln für Einbrecher einfach

Aufhebeln – Zum Einstieg in ein fremdes Haus oder eine Wohnung haben Einbrecher oft leichtes Spiel. Besonders einfach geht das Aufhebeln von Fensterelementen, die keine sichere Pilzkopfverriegelung haben. Zum Hebeln reicht oft ein längerer Schraubendreher aus, der zwischen den am Mauerwerk befestigten Rahmen und den beweglichen Flügel eines Fensters oder einer Terrassentür eingeschoben wird.

Beim Aufhebeln reichen nur wenige Millimeter aus, um den Rollzapfen aus der Montageplatte zu schieben und schon ist der Einbruch nach wenigen Sekunden perfekt. Durch das Nachrüsten mit Zusatzsicherungen können Sie den mechanischen Einbruchschutz deutlich verbessern und somit Einbrechern ihr Vorhaben vermiesen.

Aufhebeln – mechanischer Einbruchschutz und transparente Sicherheitsfolie

Aufhebeln

Aufhebeln – mechanischer Einbruchschutz für Fenster

Aus der folgenden Meldung der Polizei Soest können Sie entnehmen, dass neben dem mechanischen Einbruchschutz auch die Sicherung der Scheibe mit geprüften durchwurfhemmenden Sicherheitsfolien sinnvoll ist: „Am Samstag zwischen 17:15 Uhr und 21:00 Uhr wurde durch bislang unbekannte Täter am Fensterrahmen des Küchenfensters eines Einfamilienhauses in der Bördenstraße gehebelt. Zudem wurde die Scheibe eingeschlagen, so dass durch Durchgreifen der Fenstergriff entriegelt werden konnte. Augenscheinlich wurde das Erdgeschoss des Einfamilienhauses nach Diebesgut durchsucht. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalwache übernahm die weitere Bearbeitung vor Ort. (GS)“ Übermittel von >presseportal.de<

Klappt das Aufhebeln nicht, dann geben Einbrecher nicht immer sofort auf. Die zweithäufigste Variante in fremde Objekte einzusteigen, besteht für Täter durch das Einschlagen einer Scheibe.

Mechanische Einbruchsicherungen – Schutz vor dem Aufhebeln durch Einbrecher am Fenster und der Balkon- oder Terrassentür

Wie wäre wohl der Tatvorgang im oben übermittelten Fall der Polizei ausgegangen, wenn abschließbare Fenstergriffe installiert worden wären? An der Stelle fängt jedes Nachrüsten von Einbruchsicherungen an. Abschließbare Fenstergriffe sind zumindest in den unteren Etagen ein Muss!

Auf der Webseite www.einbruchschutz-fenster.de finden Sie unter: >Fenstersicherung< eine breite Palette von mechanischen Zusatzsicherungen, die über den Fenstergriff hinaus installiert werden können, bei einem Fenster oder einer Terrassentür ohne sichere Pilzzapfen im Beschlag.

Nach Empfehlung der Polizei, die sich in der >DIN 18104-1< wiederfindet, gilt es, pro Meter Fensterelementhöhe je eine Zusatzsicherungen sowohl auf der Schlossseite (Schließseite) als auch auf der Bandseite (Scharnierseite) zu montieren.

Genauere Informationen zu den Möglichkeiten der Nachrüstung mit aufschraubbaren, mechanischen Einbruchsicherungen auf der Scharnierseite finden Sie im Artikel unter: >Bandseitensicherung<

Transparente Einbruchschutzfolie – P2A geprüfte Sicherheitsfolie nach EN 356
P2A Sicherheitsglasfolie

P2A geprüfte Sicherheitsfolie

Auf die nachträgliche Montage von Sicherheitsfolien sind wir spezialisiert. Die Ausführung übernehmen wir bundesweit.

Bei Sicherheitsfolien handelt es sich um einen zähelastischen, transparenten Polyesterfilm, der von innen auf Scheibenglas montiert wird. Die Fensterscheibe wird bei einem Angriff des potentiellen Einbrechers von außen brechen. Zumal eine Isolierverglasung aus zwei oder drei Scheiben besteht.

Montage von Sicherheitsfolien

Montage von Sicherheitsfolien

Im Unterschied zu Fensterscheiben ohne Sicherheitsfolie, bleibt die innere Scheibe mit Sicherheitsfolie wie bei einer Sicherheitsverglasung im Rahmen stehen. Einzelne Bruchstücke werden durch die Folie zusammenhalten, womit Einbrecher nicht rechnen.

Wenn Sie Interesse an der Beschichtung Ihrer Fenster- oder Terrassentürscheiben mit einer mit P2A geprüften Sicherheitsfolie haben, dann können Sie uns gerne unter der Nummer: 05605 700 563 anrufen. Sie können auch den folgenden >Fragebogen< ausfüllen und an uns zurücksenden.

Vielen Dank!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.