Einbruchsschutz – Nachrüsten mit Zusatzsicherungen & Sicherheitsfolie

Einbruchsschutz-Fenster

Einbruchsschutz für Fenster

Einbruchsschutz – Die Zahl der Einbrüche steigt seit Jahren. Zum Einstieg in fremde Häuser und Wohnungen nutzen Einbrecher in der Regel Fenster und Balkon- oder Terrassentüren auf der „hinteren“ Seite eines Objekts. Dort können sie sich unbeobachtet und ungestört ans Werk machen. Fensterbeschläge ohne eine sichere Pilzkopfverriegelung lassen sich innerhalb weniger Minuten mit einem Schraubenzieher aufhebeln.

Banner-Einbruchschutzfolien

Einbruchsschutz-Zusatzsicherung

Einbruchsschutz-Zusatzsicherung

Wenn das nicht klappt, dann wird kurzerhand die Scheibe eingeschlagen. Glas ist zerbrechlich. Mit einem harten Gegenstand kann jede Scheibe mit nur einem Schlag eingeschlagen werden. Als Tatwerkzeug kann dabei ein Hammer oder auch ein vor dem Fenster stehender Blumentopf dienen.

Aus einer Polizeimeldung:

Hier eine passende Meldung der Polizei: „Erst gehebelt. Dann Scheibe eingeschlagen. (…) Der oder die Täter versuchten zunächst ein straßenabgewandt gelegenes Fenster aufzuhebeln. Nachdem dieses misslang wurde die Scheibe eingeschlagen und das Fenster geöffnet. Im Inneren wurden offensichtlich sämtliche Räumlichkeiten und Behältnisse durchsucht. Der Hauseigentümer befand sich im Kurzurlaub.“ Quelle: >presseportal.de<

Einbruchsschutz – mechanische Sicherung und transparente Einbruchschutzfolie

Bargeld

Einbrecher suchen nach Bargeld & Schmuck

Auf der Suche nach Bargeld und anderen Wertgegenständen gehen Einbrecher nicht unbedingt zielgerichtet vor. Oft nutzen Täter eher spontane Gelegenheiten, die sie durch äußere Signale wahrnehmen.

Wird die Abwesenheit der Bewohner vermutet, so kann das durch Klingeln an der Haustür überprüft werden. Wenn dann keiner öffnet, dann machen sich Einbrecher direkt auf den Weg zu den Fenstern hinterm Haus.

Rollzapfen - Fensterbeschlag-ohne-Pilzkopf-Pilzzapfen

Fensterbeschlag ohne Pilzzapfen

Damit Sie nicht selbst Opfer eines Einbruchs werden, sollten Sie Vorsorge treffen und mit entsprechenden Maßnahmen Ihren Einbruchsschutz verbessern.

Sind Ihre Fensterbeschläge nicht mit einer >Pilzkopfverriegelung<, einem Fenstergetriebe mit sicheren Pilzzapfen ausgestattet, dann müssen Sie handeln. Es gibt eine ganze Reihe von mechanischen Zusatzsicherungen für Fenster und Türen, die Sie auch in Selbstmontage nachträglich montieren können.

EM3-Riegel – Fensterriegel zum einfachen Nachrüsten

Montage-EM3 Riegel

Montage-EM3 Riegel

Ein solches Produkt ist zum Beispiel der EM3-Riegel. Der Fensterriegel besteht aus massivem Stahl und wird in der Regel mit nur drei Schrauben am Fensterrahmen montiert. Weitere Infos zum Schutzriegel und auch zum Preis finden Sie unter: >EM3-Riegel<

Die mechanische Sicherung ist beim Einbruchsschutz nur die „halbe Miete“. Wie oben in der Meldung der Polizei zu lesen ist, haben Einbrecher auch kein Problem damit, eine Fensterscheibe einzuschlagen. Auch für diesen Fall gibt es mit transparenten Sicherheitsfolien nach EN 356 bzw. DIN 52290 eine gute Möglichkeit, Ihren Einbruchsschutz zu verbessern.

Sicherheitsfolien – transparenter Einbruchsschutz für Fensterscheiben

Sicherheitsfolie

Sicherheitsfolie – transparente Einbruchschutzfolie für Scheiben

Sicherheitsfolien sind feste, zähelastische und transparente Glasfolien, die bei Schaufenstern im gewerblichen Bereich bereits seit Jahren erfolgreich eingesetzt werden. Die Voraussetzung für einen guten Schutz ist die fachgerechte Montage, der mit ca. 300µ starken Sicherheitsfolie.

Eine im Erscheinungsbild saubere Beschichtung der sperrigen Einbruchschutzfolie setzt handwerkliches Geschick und viel Erfahrung voraus. In Eigenleistung wird Ihnen die Montage von Sicherheitsfolien nicht gelingen. Nutzen Sie bitte dafür unsere jahrelange Erfahrung. Für Sie sind wir bundesweit sowohl im gewerblichen auch als im privaten Wohnbereich tätig.

Ihr Angebot über die Montage von Einbruchschutzfolien / Sicherheitsfolien

Wenn Sie Interesse an der Beschichtung Ihrer Scheiben mit Sicherheitsfolie haben, dann sind wir gerne Ihr Ansprechpartner.

Sie können uns unter der Rufnummer: 05605 700 563 anrufen oder gleich den folgenden >Fragebogen< ausfüllen und an uns zurücksenden. Innerhalb kurzer Zeit erhalten Sie Ihr persönliches Angebot.

Mechanische Sicherung im Test – Einbruchschutz nach DIN zum Nachrüsten
abus-zusatzsicherungen

Abus Zusatzsicherungen nach DIN 18104-1 und VdS 2536

Produkte für den Einbruchschutz zum Nachrüsten gibt es viele. Fensterelemente ohne den mechanischen Schutz einer Pilzkopfverrieglung lassen sich von Einbrechern einfach überwinden. Aus dem Grund sind Zusatzsicherungen besonders für Fenster und Terrassentüren, die beim Schließen zwischen dem Fensterflügel und Rahmen keine Pilzzapfen haben, besonders wichtig. Im Menüpunkt >Fenstersicherungen< und >Zusatzsicherungen< finden Sie einige vorgestellt.

Absoluten Einbruchschutz gibt es nicht. Bei der Kaufentscheidung für ein bestimmtes Produkt ist es oft nicht einfach, eine Entscheidung zu treffen. Zumal auf allen Etiketten und im Verkaufsprospekt seitens der Hersteller nur Vorteile rausgestellt werden.

Ein gute Orientierungshilfe beim Kauf von Zusatzsicherungen und Zusatzschlössern für Fenster sind für Laien Produkte, die den Anforderungen der DIN 18104 Teil 1 und der Richtlinie 2536 vom VdS (Schadensverhütung GmbH) standhalten.

Auch die „Stiftung Warentest“ untersucht regelmäßig Produkte zum Einbruchsschutz auf ihre Eignung. Infos zum Test der Verbraucherschutzorganisation finden Sie im Menü: >TEST<

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.