Internet: Social Media liefert Einbrechern gute Informationen

Internet – Hinter den zwei Wörtern „Social Media“ verbirgt sich ein Wandel in der zwischen menschlichen Kommunikation. Überall im Internet existieren Gemeinschaften in unterschiedlicher Form, bei denen wir Menschen miteinander kommunizieren. Wir tauschen Meinungen, Eindrücke, Erfahrungen und vieles mehr über die Tastatur oder auch über eine Kamera aus.

Internet - SocialMedia

Internet – SocialMedia Platformen und Netzwerke

Internet – Facebook, Twitter, Google+ & Co.

Nutzen Sie Facebook, Twitter, You Tube und andere Internetportale?

Ich nutze sie und weiß die interaktive Kommunikation gut zu schätzen. Mir ist aber auch klar, dass am anderen Ende des „Kupferkabels“ vielleicht jemand meine Informationen liest und auswertet, die für Ihn nicht bestimmt sind.

Personen bezogene Daten und Infos aus dem Netz sind das Gold des 21 Jahrhunderts. Damit mir möglichst kein Schaden aus meinen hinterlassenen Nachrichten und Kommentaren entsteht, teile ich im Internat nicht alles mit.

Sicherheitsfolien-Banner

Auch Kriminelle sind vernetzt und stöbern durch diverse Netzwerke auf der Suche nach dem entscheidenden Tipp. Einer dieser Tipps kann zum Beispiel eine Unterhaltung mit Ihren Freunden über den bevorstehenden Jahresurlaub sein.

Ankündigung eines Urlaubs oder einer Dienstreise im Internet

Einbruch ohne Sicherheitsfolie

Eingeschlagene Fensterscheibe

Eine Nachricht bei Facebook über Ihren bevorstehenden Urlaub oder eine Dienstreise, die Sie antreten werden, kann für Kriminelle sehr interessant sein.

Wenn Sie dabei genaue Zeitangaben Ihrer Abwesenheit bis zu Ihrer Rückkehr machen, dann ist dieses Zeitfenster ein gutes Signal für potentielle Einbrecher, genau zu diesem Zeitpunkt Ihre Wohnung oder Ihr Haus zu durchsuchen.

Monitoring-Tools – Beobachtungsprogramme im Internet

Wussten Sie, dass es Social-Media Monitoring Tools wie z.B. das Tool “Mention” gibt, mit dem man einfach nach Keywords (Schlüsselwörtern) Personen im Netz beobachten kann?

Auch potenziellen Tätern sind diese Tools nicht fremd. Gezielt können mit Hilfe dieser Programme Nachrichten durchsucht werden, die relevante Hinweise über Urlaubsvorhaben und andere Reisen geben.

Es wäre für Sie schade, wenn in Ihrer Wohnung oder auch in Ihrem Haus noch bevor Sie zurückkehren, schon unliebsame Gäste zu Besuch gewesen wären.

Mein Tipp: Vermeiden Sie die genaue Zeitangabe Ihrer Abwesenheit öffentlich kundzutun. Schildern Sie lieber im Nachhinein, wie Ihre Reise verlaufen ist.

Auf meiner Webseite www.einbruchschutz-fenster.de und im für Sie kostenlosen Ratgeber „Einbruchschutz für Fenster“ finden Sie weitere Tipps zum besseren Einbruchschutz und für mehr Sicherheit vor Einbrechern.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.