KFW-Zuschuss – 10% Fördergeld für Maßnahmen zum Einbruchschutz

KfW-Zuschuss-Einbruchschutz

KfW-Zuschuss für den Einbruchschutz

KfW-Zuschuss für den Einbruchschutz – Ab dem 21.März 2017 werden auch kleinere Sicherheitsmaßnahmen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert. Das Bundesbauministerium, das Bundesinnenministerium und die KfW-Bank teilen mit, dass eine Förderung bereits ab einer Investitionshöhe von 500 € möglich ist.

Die verbesserte Förderbedingung gilt für Wohneigentümer und Mieter. Damit bisher ein Zuschuss von 10 Prozent gewährt wurde, musste die Investition in den Einbruchschutz mindestens 2.000 € betragen. Trotz dieser Hürde war die Nachfrage mit mehr als 40.000 Förderzuschüssen im vergangenen Jahr so groß, dass bereits im September die Fördermittel ausgeschöpft waren.

KfW-Zuschuss – staatliche Förderung stößt auf große Nachfrage beim Einbruchschutz

Aufgrund hoher Nachfrage in den vergangenen Jahren wurden im ersten Schritt die Fördermittel 2017 auf 50 Millionen Euro aufgestockt. Wenn Sie Ihr Haus sicherer machen möchten, dann können Sie durch die neue Regelung auch schon bei kleineren Maßnahmen von einem Zuschuss profitieren. Ab sofort wurde die Fördergrenze auf 500 € herabgesetzt.

Einbruchhemmende Nachrüstsysteme für Fenster und Türen sind bei Wohnungs- und Hausbesitzern am gefragtesten. Gefördert werden zum Beispiel der Austausch von Türschlössern, die Montage von Zusatzsicherungen an Fenstern, der Balkon- oder Terrassentür und auch die Montage von transparenten Sicherheitsfolien.

KfW-Förderung – Wie bekomme ich den KfW-Zuschuss?

Bevor Sie in eine Einbruchsicherung investieren, müssen Sie bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) den Zuschuss beantragen. Seit 2016 kann der Förderantrag auch über das >KfW-Zuschussportal< online gestellt werden. Für die Vorgehensweise und den Ablauf gibt es eine gute Dokumentation und wenn Sie Hilfe benötigen, dann können Sie auch die kostenfreie Servicenummer 0800 539 9002 wählen.

Einbruchschutz mit staatlichen Fördergeldern – KfW-Zuschuss

Die mechanische Sicherung von Fenstern und Türen stellt für Einbrecher eine Hürde dar. Mit einem Schraubendreher ausgestattet, lässt sich ein Fenster, das mit einem Zusatzschloss gesichert ist, von Tätern nicht so leicht aufhebeln.

Einbrecher stehen selbst unter Zeitdruck. Die Erfahrung zeigt, dass Täter, die in wenigen Minuten an gut gesicherten Fenstern scheitern, davon ziehen. Aus dem Grund ist jede Investition in Zusatzsicherungen das Geld wert. Einen KfW-Zuschuss erhalten Sie jedoch nur für mechanische Zusatzsicherungen, die als Nachrüstprodukte der DIN 18104 Teil 1 und 2 entsprechen. Weitere Infos finden Sie unter: >DIN 18104< und unter: >Fenstersicherung<

EM3 – Fensterriegel zum Nachrüsten

Eine einfach Möglichkeit die Fenster sicherer zu machen, ist die Montage von EM3-Riegeln. Der Fensterriegel wird mit nur drei Schrauben am Rahmen befestigt und bietet auch bei Selbstmontage hohe Sicherheit. Weitere Informationen mit einem Filmbeitrag der MDR-Sendung „einfach-genial“ und ein Bestellformular finden Sie unter: >EM3-Riegel<

Transparente Sicherheitsfolie – Einbruchschutz für die Fensterscheibe
Sicherheitsfolie-Montage

Sicherheitsfolie – Montage

Es nützt Ihnen nichts, wenn Sie mit einer teuren Kamera den Einbrecher in Ihrem Garten beobachten können, Ihre Fenster jedoch leicht zu überwinden sind. Bei fehlender Pilzkopfverriegelung sollten Sie den mechanischen Einbruchschutz entsprechend der DIN 18104 verbessern.

Einbrecher suchen den schnellen Weg ins fremde Objekt. Aus dem Grund ist die Montage von Zusatzsicherungen am Fenster und der Terrassentür nur die halbe „Miete“.

Durch die Montage von transparenten Sicherheitsfolien nach EN 356 können Sie auch Ihre Scheiben zusätzlich absichern. Die Erfahrung zeigt auch, dass Einbrecher nicht nur Hebeln, sondern oft kurzerhand einfach die Scheibe einschlagen. Mit einem Pflasterstein oder einem Hammer lässt sich jede Fensterscheibe zerstören. Ist Ihre Scheibe jedoch mit einer transparenten Einbruchschutzfolie gesichert, dann wird sie nicht wie üblich in einzelne Stücke zusammenfallen. Die Sicherheitsfolie wird das Glas als Einheit zusammenhalten.

Ihr Angebot über die Beschichtung von Scheiben mit Sicherheitsfolie

Wenn Sie Ihre Fensterscheiben nachträglich mit Sicherheitsfolie beschichten möchten, dann sind wir gerne Ihr Ansprechpartner.

Sie können uns unter der Rufnummer: 05605 700 563 anrufen oder gleich den folgenden >Fragebogen< ausfüllen und an uns zurücksenden. Innerhalb kurzer Zeit erhalten Sie Ihr persönliches Angebot.

Für Sie arbeiten wir bundesweit – Vielen Dank!

 

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Gaunerzinken sagt:

    Der Beitrag ist topaktuell, da die Fördergrenze erst vor wenigen Tagen angepasst wurde. Sehr guter und interessanter Beitrag.

     
    • Vielen Dank für die positive Rückmeldung 🙂
      Die staatliche Förderung ist eine gute Maßnahme den Einbruchschutz in der Wohnung oder im Haus zu verbessern.
      Zumal die 10% Zuschuss durch die KfW-Bank ab 500 € Investition sowohl für Eigentümer als auch für Mieter gelten!
      Die große Nachfrage bestätigt den Sinn und die Notwendigkeit.
      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.