Schaden minimieren – Maßnahmen zum Einbruchschutz für Fenster & Türen

Guter Einbruchschutz verhindert Schaden

Schaden durch Einbrecher

Schaden durch Einbrecher

Um an Beute zu kommen, wollen Einbrecher es leicht haben. Für die meisten Einbrüche sind Gelegenheitstäter verantwortlich, die nicht in der Nacht unterwegs sind, sondern tagsüber, wenn es hell ist, sich auf ihren Weg machen.

Den Türschlüssel zum Haus haben Täter nur selten, dafür wissen sie aber sehr genau, wie man auch ohne einen Haustürschlüssel in ein Gebäude hinein kommt. Der Schaden für Betroffene ist zum Teil erheblich.

Gesucht werden Bargeld und Wertgegenstände, die wiederum einfach zu Bargeld gemacht werden können.

Terrassentür und Fenster im Erdgeschoss

Terrassentür

Terrassentür

Der schnellste Weg ins Objekt führt den Einbrecher über die >Terrassentür< oder über ein Fenster auf der „anderen“ Seite des Hauses. Dort, wo weder von der Straße noch vom Nachbarhaus jemand hingucken kann. Während die Haustür relativ stabil gebaut und in der Regel mit guter Sicherungstechnik ausgestattet ist, sieht es bei der Terrassentür oder einem Fenster im Erdgeschoss anders aus.

Die Fensterbeschläge schließen das Fenster zwar ab und verhindern dadurch Zugluft und Regenwasser, doch die meisten Beschläge sind für Einbrecher relativ einfach zu überwinden. In Blogbeitrag vom 1. Februar habe ich einen Videofilm des VDS eingestellt, bei dem deutlich wird, wie einfach es ist, ein ungesichertes Fensterelement zu überwinden. >VDS-Video / Schaden am Fenster durch Aufhebeln<

Einbruchschutz – den einfachen Einstieg erschweren – Schaden verhindern

Täter wollen es leicht haben. Jedes Hindernis schreckt sie eher ab. Gestaltet sich ein Einbruch zu schwierig oder dauert es zu lang, um ein Fensterrahmen aufzuhebeln, dann lassen Täter oft von Ihrem Vorhaben ab. Es bleibt im schlimmsten Fall für Betroffene nur beim Einbruchversuch und der Schaden hält sich in Gränzen.

Für ein „Mehr“ an Sicherheit übernehmen die Fenster- und Türbeschläge eine Schlüsselfunktion. Beschläge mit Pilzkopfverriegelung lassen sich nicht einfach aufhebeln. Verfügen Ihre Fenster und Terrassen- oder Balkontüren nicht über solch eine Technik, dann können Sie relativ einfach mit Zusatzschlössern für Abhilfe sorgen. Abschließbare Fensterbeschläge sollten zumindest auch in den unteren Etagen zum Standard gehören. Schlägt ein Täter die Scheibe ein, dann kann er den Fenstergriff, solange dieser auch abgeschlossen ist, nicht einfach umlegen und ins Haus hereinspazieren.

Kellerschachtsicherungen und auch Schlösser für Kellerfenster steigern den Einbruchschutz. Wie oben bereits erwähnt, hilft jedes Hindernis den Täter von seinem Vorhaben abzubringen. Auch eine an der Hauswand sichtbar montierte Sirenenattrappe kann zur Verunsicherung beitragen und Sie vor einem großen Schaden bewahren.

Einbruchschutz Nachbarschaftshilfe – kostet nichts, hilft u.U. großen Schaden zu verhindern

Halten Sie zu Ihren Nachbarn guten Kontakt, denn: „Viele Augen sehen viel.“ Und wenn Fremde auf Ihrem Grundstück oder in Ihrer Straße unterwegs sind, dann können aufmerksame Nachbarn durch Ihre Beobachtung eine wertvolle Hilfe sein, die übrigens auf Gegenseitigkeit beruht und alle vor einem Schaden bewahren kann.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.