Smart Home – Sicher Wohnen mit digitalen Technologien

Digitale Technik verändert das Leben der Menschen seit mehreren Jahrzehnten grundlegend. Im Zusammenhang mit Industrie 4.0 werden voll vernetzte Fabriken geplant und auch das private Leben ist ohne Smartphone, Internet und Sensortechnik nicht mehr denkbar. Die Systeme werden immer leistungsfähiger und vor allem benutzerfreundlicher, sodass sie für smarte Lösungen im Bereich des Wohnens eingesetzt werden. Das Stichwort lautet „Smart Home“ und ist ein Sammelbegriff für intelligente technische Lösungen, die im privaten Umfeld eine bessere Energieeffizienz, mehr Komfort und nicht zuletzt mehr Sicherheit ermöglichen.


Smarte Technik erhöht die Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Smart Home umfasst technische Lösungen, die mit einer persönlichen, passiven oder aktiven Steuerung ausgestattet sind. Oft steht der Wunsch nach mehr Sicherheit hinter den ersten Überlegungen, das Haus oder die Wohnung mit smarter, digitaler Technik auszustatten.

Smart Home – Sicherheitstechnologien mit persönlicher Steuerung

Die persönliche Steuerung funktioniert über eine Sprach- oder Gestensteuerung. Es ist möglich, Türen auf diese Weise zu öffnen und wieder zu schließen. Auch die Bedienung von elektrischen Geräten funktioniert mit Sprach- oder Gestenbefehlen. Bewohner können somit ihr Zuhause mit einem einfachen Befehl verriegeln und müssen weder Schlüssel suchen noch umständliche Zahlenkombinationen eingeben.

Die persönliche Steuerung ermöglicht außerdem das Bedienen von Unterhaltungselektronik sowie das Ein- und Ausschalten der Lichtanlage. Die Technologien sind mittlerweile intuitiv bedienbar, sodass damit zu rechnen ist, dass sie weiter an Beliebtheit gewinnen werden.

Sicherheitstechnologien mit passiver Steuerung

Die passive Steuerung nutzt Sensoren und Programmierungen. Sensoren sammeln die Daten von festgelegten Messwerten und stellen automatisch einen Vergleich mit den programmierten Sollwerten an. Dann werden je nach Ergebnis des Vergleichs Aktionen ausgelöst. Sind die Bewohner beispielsweise längere Zeit abwesend, nehmen Sensoren die Helligkeit des Tageslichts wahr und regulieren entsprechend die Beleuchtung im Haus oder sorgen dafür, dass abends die Jalousien heruntergelassen werden. Auf diese Weise wirkt das Haus die ganze Zeit bewohnt und die Sicherheit ist erhöht.

Tür- und Fenstersensoren nehmen wahr, wenn Unbefugte versuchen, sich Zutritt zu verschaffen und informieren die Bewohner, lösen einen Alarm aus oder melden den versuchten Einbruch direkt bei der Polizei. Außerdem informieren Türen und Fenster, die mit der Sensortechnik ausgestattet sind, die Hausbewohner rechtzeitig vor dem Verlassen der Wohnung darüber, ob noch offene Fenster oder Balkontüren geschlossen werden sollten. Futuristisch muten Schließsysteme an, deren Kameras die Einwohner erkennen und ihnen automatisch die Tür öffnen oder hinter ihnen abschließen.

Sicherheitstechnologien mit aktiver Steuerung

Mit Hilfe des Smartphones oder Tablets können Hauseigentümer ganze Bereiche ihres Hauses aktiv steuern und mobil von jedem Ort aus, Lichter einschalten, Türen schließen oder die Heizungsanlage und die Jalousien bedienen. Diese Technik funktioniert allerdings nicht automatisch über Sensoren und Programmierungen, sondern mit Hilfe der smarten Devices. Viele Nutzer bevorzugen die Möglichkeit, selbst aktiv eingreifen zu können. Per App werden Garagentore geöffnet oder der Inhalt des Kühlschranks gecheckt.

Smarte Technik smart finanzieren!

Digitale Technik ist innovativ und somit teuer. Smarte Heiztechnologien sparen allerdings beispielsweise bis zu 40 Prozent der künftigen Heizkosten. Außerdem ist es derzeit möglich, das Bau- oder Renovierungsprojekt zu extrem günstigen Zinsen zu finanzieren. Eigentlich ist jetzt der beste Zeitpunkt, um das eigene Zuhause mit neuester Technik zukunftssicher auszustatten. Dabei ist ein Online Kreditrechner eine sehr große Hilfe. Wenige Angaben genügen und schon listet der Kreditrechner alle Kreditangebote, die zu den persönlichen Voraussetzungen passen, übersichtlich nach Zinshöhe geordnet auf. Hier finden Hauseigentümer oder Bauherren die Kredite der günstigen Direktbanken, deren Zinsniveau erheblich unter dem der Filialbanken liegt. Außerdem ist dieser digitale Weg der Kreditanfrage und -beantragung die schnellste und bequemste Möglichkeit, eine Finanzierung zu erhalten.

Weitere Infos zu Smart-Home finden Sie hier im Blog unter: >Smart-Home Haussteuerung<

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.