Kriminalstatistik 2013 – Zahl der Einbrüche in Wohnungen & Häuser auf Rekordkurs

Kriminalstatistik 2013

Kriminalstatistik 2013 – Rekordhoch seit 15 Jahren!

Alle dreieinhalb Minuten wird in deutsche Wohnungen eingebrochen. Die Kriminalstatistik 2013 weist aus, dass die Zahl der Einbrüche erneut gestiegen ist. Einbrecher haben im vergangenen Jahr insgesamt 150.000 zugeschlagen. Das ist seit 15 Jahren der höchste Wert, der gegenüber 2012 um 3,7% nach oben geklettert ist.

Die Aufklärungsquote sinkt weiter, denn lt. neuster Kriminalstatistik werden Einbrecher nur selten erwischt. Als Grund dafür sieht Thomas de Maizière – Bundesminister des Inneren – mobile Gruppen, die vorwiegend in Großstadtregionen aktiv sind. Diese Banden sind sehr mobil und bestens vernetzt. Zudem werden ihnen Einbrüche in Wohnhäuser und auch in gewerbliche Objekte durch ungenügende Sicherungsmaßnahmen oft leicht gemacht.

Kriminalstatistik 2013 – Wie sicher ist Ihr Zuhause?

Pilzkopf

Pilzkopfverriegelung

In knapp 65.000 Fällen sind Einbrecher tagsüber aktiv und verursachen pro Einbruch einen Sachschaden von ca. 3.300 Euro, meldet die „Welt am Sonntag“, die sich auf Aussagen des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf Anfrage beruft. Begehrtes Diebesgut sind nach wie vor elektronische Geräte wie Smartphones, Kameras, Laptops und Tablet-PCs.

Die Wohnungstür oder die Hauseingangstür werden von Tätern nur selten zum Einstieg benutzt. Hauptsächlich erfolgt der Einbruch durch die wesentlich schlechter geschützten Fenster oder durch die Terrassentür auf der „hinteren“ Seite des Hauses. Mit nur wenigen Handgriffen lassen sich z. Bsp. Fensterelemente ohne Pilzkopfzapfen von Einbrechern aufhebeln und ermöglichen einen schnellen Zugang ins Haus. Infos zur Pilzkopfverriegelung finden Sie im Blog unter: >Pilzkopfverriegelung-nachrüsten<

Hochkonjunktur für Diebe und Einbrecher – Nachrüsten beim Einbruchschutz

Bevor ein Einbrecher in ein Wohnhaus einsteigt, schaut er in der Regel zuvor, ob jemand zu Hause ist. Die letzte Sicherheit holen sich Täter durch klingeln an der Haustür. Wird nicht geöffnet, dann ist der Weg ins Haus frei.

Sie können durch Nachrüsten Ihrer Fenster mit Zusatzsicherungen den Einbrechern den Einstieg vermiesen. Diebe wollen möglichst schnell und ohne Aufsehen einsteigen. Alle Maßnahmen, die für Einbrecher den Einbruchmoment verzögern, strapazieren Nerven und steigern das Risiko entdeckt zu werden. Im besten Fall bleibt es für Sie dann bei einem Einbruchsversuch und der Schock ist nur halb so groß.

Einbruchschutzprodukte – Sicherheitstechnik zum Nachrüsten

Fenster und die Terrassentür im Erdgeschoss, Nebentüren zum Haus oder Keller und auch die Kellerfenster selbst sind in erster Linie gefährdet. Weil sie in der Regel gut zugänglich sind, sollten Sie an diesen Öffnungen zum Haus den Einbruchschutz überprüfen und bei Bedarf verbessern.

Unter >ABUS< finden einige Zusatzsicherungen vorgestellt, die speziell den Einbruchschutz an Fensterelementen erhöhen. Eine gute und auch einfache Variante Ihre Fenster und die Terrassentür besser zu schützen, bietet Ihnen ein kompakter Einbruchschutzriegel aus massivem Stahl. Infos finden Sie unter >EM3-Riegel<. Eine ganze Reihe von Produkten zum besseren Einbruchschutz, finden Sie unter >Einbruchschutz-Produkte<. Die Sie bequem direkt bei Amazon.de auch bestellen können.

Sicherheitsfolie – transparente Einbruchschutzfolie für Ihre Scheiben
Sicherheitsfolie - Einbruchschutzfolie

Montage einer transparenten Sicherheitsfolie

Einbrecher experimentieren nicht lange. Der Einstieg ins Haus muss schnell vonstattengehen. Wenn das Aufhebeln nicht auf Anhieb klappt, dann wird immer öfter auch die Scheibe eingeschlagen. Glas ist sehr zerbrechlich. Blumentöpfe, Steine und Dekoartikel zum Einwerfen der Scheibe stehen oft unmittelbar vor dem Fensterelement zur Verfügung.

Mit der nachträglichen Beschichtung Ihrer Scheiben mit einer transparenten Sicherheitsfolie können Sie auch diese Sicherheitslücke schließen. Sicherheitsfolien können Sie auch als guter Handwerker im „do it yourself“ nicht selber beschichten. Ohne die Erfahrung eines Profis bleibt das Ergebnis der Beschichtung dürftig. Das liegt an der sehr zähen und festen Glasfolie, die man nach der Beschichtung im Idealfall am besten nicht sehen sollte.

Wenn Sie Interesse an der Beschichtung Ihrer Fensterscheiben mit Sicherheitsfolie haben, dann können Sie einfach den folgenden >Fragebogen< ausfüllen und an mich zurücksenden. Gerne dürfen Sie mich auch unter der Rufnummer: 05605 700 563 anrufen. Für Sie arbeiten wir bundesweit!!

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.