Türsicherung – Einbruchschutz für Ihre Tür zum Nachrüsten

Türsicherung

Türsicherung

Türsicherung – Auch wenn Einbrecher eher den „hinteren“ Eingang durch Fenster, die Balkon- oder die Terrassentür in fremde Objekte nutzen, ist das keine Garantie, dass sie nicht auch mal durch die Haustür oder Wohnungstür kommen.

Weil der Zugang für Täter über die Terrasse in Privathäuer einfacher ist, finden statistisch betrachtet Einbrüche in diese Objekte jährlich nur zu ca. 3% durch Haustüren statt. Bei Mehrfamilienhäusern weist die Statistik jedoch eine ganz andere Zahl aus. Zum Einstieg in Mehrfamilienhäuser wird die Wohnungseingangstür von Tätern mit über 56% genutzt.

Aus dem Grund sollte jede Eingangstür zur Wohnung oder zum Haus zunächst mit einem guten mechanischen Einbruchschutz ausgestattet sein.

Einbruchschutz für die Eingangstür – Türsicherung durch Zusatzschlösser

Die Türsicherung besonders bei älteren und leider oft auch bei neuen Eingangstüren ist nicht immer ausreichend (keine Mehrfachverriegelung etc.).

Einbrecher sind sehr „effizient“. Den Eintritt von außen durch eine Tür in eine fremde Wohnung oder ein Haus verschaffen sie sich zum Beispiel durch massives Eintreten, Aufhebeln oder durch Manipulation am Türzylinder. Der Schaden, den sie dabei anrichten, interessiert sie nicht.

Wenn Sie die Sicherheit an Ihrer Eingangstür verbessern möchten, dann stehen Ihnen zum Nachrüsten sowohl für die Schließseite als auch für die Bandseite Zusatzsicherungen und Zusatzschlösser zur Verfügung.

Wie bei der Fenstersicherung hat auch die mechanische Türsicherung Vorrang vor elektronischer Sicherheitstechnik.

Türsicherung – Grundausstattung einer Haustür o. Wohnungseingangstür

Zur Grundausstattung jeder Wohnungs- oder Haustür sollten folgende Komponenten gehören:

  • ein stabiles Einsteckschloss
  • ein sicherer Schließzylinder
  • ein geprüftes Schließblech
  • ein Schutzbeschlag mit Ziehschutz
  • stabile Beschläge auf der Bandseite

Ergänzend & hilfreich sind als Türsicherung noch:

  • ein Türspion
  • eine Türkette für spaltbreites Öffnen
  • eine gute Außenbeleuchtung
Türsicherung – Einbruchschutz für die Tür zum Nachrüsten

Achten Sie beim Nachrüsten Ihrer Tür zunächst darauf, dass Ihr Einsteckschloss, der Schutzbeschlag und der Schließzylinder nach DIN geprüft sind. Genauere Infos finden Sie unter: >Sicherheitsschloss<.

Der Schließzylinder sollte vom Beschlag mit einer Zylinderabdeckung abgedeckt sein. Wenn eine Abdeckung mit Ziehschutz nicht möglich ist, dann sollte der Zylinder mit dem Beschlag bündig sein und darf max. nur 2mm überstehen, damit er von Einbrechern nicht mit einem Knackrohr aufgebrochen werden kann.

Sicherheitsschließblech

Die meisten verschlossenen Türen scheitern am Schließblech, das bei der Tür eine Schwachstelle ist! Kaufen Sie ein Sicherheitsschließblech, das möglichst über eine Dreipunktverankerung auch im Mauerwerk befestigt wird.

Das Schließblech muss passend zur Bauart Ihrer Tür, eventuell auch mit elektrischen Türöffnern kombinierbar sein. Damit eine Tür auch gut verschlossen werden kann, muss der Riegel des Einsteckschlosses mindestens 20mm ausfahren und entsprechend vom Schließblech aufgenommen werden.

Eingangstür – Nachrüsten mit Türsicherungen im Mietobjekt

Das Nachrüsten einer Türsicherung in der vorgenannten Art, greift nicht in die Konstruktion der Tür ein. Um Streitigkeiten zu vermeiden, sollte bei Mietobjekten dennoch eine Absprache mit dem Hauseigentümer erfolgen. Sobald Sie jedoch im Mietobjekt zusätzliche Schlösser, Querriegel und Bandseitensicherungen montieren wollen, sollten Sie zwingend eine Einwilligung des Eigentümers einholen. Denn spätestens beim Auszug sind Sie sonst dem Vermieter gegenüber verpflichtet, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen.

Türsicherung – nachträgliche Montage von Zusatzschlössern

Die Schlossseite einer nach innen öffnenden Tür können Sie nachträglich durch die Montage des ABUS 7010 Tür-Zusatzschlosses absichern. Das Zusatzschloss wird von innen durch einen Drehknauf und von außen mit dem Schlüssel aktiviert.

Den Zylinder können Sie gleichschließend mit einem neuen Zylinder für den Schlosskasten bestellen, damit wird die Handhabung einfacher. Die Montage erfolgt entweder oberhalb oder unterhalb des vorhandenen Schlosskastens. Weitere Infos zur Türsicherung mit diesem Zusatzschloss finden unter >ABUS 7010<

Türsicherung auf der Bandseite

Für die Bandseite hat die Firma ABUS auch eine Zusatzsicherung entwickelt. Mit ABUS TAS 112 können Sie zusätzlich die Scharnierseite Ihrer Eingangstür vor dem Aufhebeln schützen. ABUS TAS 112 stellt mit einem Druckwiderstand von über 1 Tonne eine gute Ergänzung zum Tür-Zusatzschloss dar.

Diese Türsicherung kann auch auf der Scharnierseite von Fenstern und Fenstertüren eingesetzt werden, die sich nicht kippen lassen.

Querriegelschloss / Panzerriegel – Sicherung über die komplette Türbreite

Den besten Einbruchschutz für nachträgliche Montage bietet ein Querriegelschloss oder auch Panzerriegel genannt, da er beim Betätigen durch ausfahren massiver Stahlriegel sowohl die Schließseite als auch die Bandseite absichert.

Beim Schließen eines Querriegels mittels Schlüssel fahren auf beiden Seiten Riegel in Schließkästen ein, die bei richtiger Montage am sichersten fest im Mauerwerk verankert sind. Weitere Infos zum Einsatz eines Querriegels finden Sie unter >Panzerriegel – Querriegelschloss<

Wie sicher ist Ihre Eingangstür?

Wenn Sie Fragen zur nachträglichen Montage einer Türsicherung haben, dann können Sie mich gerne persönlich kontaktieren. Die Daten finden Sie oben oder schreiben Sie mir über das >Kontaktformular< eine kurze Nachricht.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Christopher Heimrich sagt:

    Zum Glück gibt es heutzutage genug Möglichkeiten seine Tür ordentloch zu sichern.
    Wenn man mal überlegt wie das früher war… da wird einem ganz schwummrig.
    Viele Grüße

     
    • Guten Abend Herr Heimrich,
      vielen Dank für Ihre Nachricht im Bezug auf Türsicherungen.
      In der Tat ermöglicht uns heute die Produktentwicklung ein hohes Maß an Sicherheit im Bereich von Türen und Fenstern.
      Beim Einbruchschutz ist dann noch die richtige Montage wichtig 🙂
      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.